Vaterschaftstest Kosten: Diese Merkmale sind Einflussfaktoren

Vaterschaftstest Kosten: Diese Merkmale sind Einflussfaktoren

Lange Zeit war die Durchführung eines Vaterschaftstest ein aufwendiges und vor allem teures Unterfangen – dies hat viele Mütter und Väter vor der Analyse zurückschrecken lassen. Dank des rasanten Fortschrittes der Wissenschaft und der Entwicklung neuer Technologien konnten die Vaterschaftstest Kosten in den letzten Jahren deutlich gesenkt werden. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Eltern bei Unsicherheiten über die Vaterschaft zur Durchführung eines Vaterschaftstests. Bei der Wahl des richtigen Vaterschaftstests sind die Kosten natürlich ein entscheidender Faktor. So können die Kosten eines Vaterschaftstests je nach Anbieter und Art des Tests stark variieren. Die wichtigsten Einflussfaktoren für den Preis sind:

  • Qualität des Vaterschaftstests
  • Art des Vaterschaftstests (Pränataler Test? Bluttest? DNA-Test?)
  • Geplanter Verwendungszweck (Privat oder gerichtlich?)
  • Sicherheit des Ergebnisses
  • Welche Dienste sind im Preis inbegriffen?

Vaterschaftstest24.de hat für Sie die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Kostenfaktoren zusammengefasst:

Qualität des Vaterschaftstests

Qualität hat Ihren Preis - das gilt auch im Bereich der Vaterschaftstest Kosten. Wenn auf unseriösen Internetseiten Vaterschaftstests zu Spottpreisen angeboten werden, können Sie beinahe sicher sein, dass dort wichtige Qualitätsstandards nicht eingehalten werden. Aber auch bei seriösen Anbietern mit realistischen Kosten für Vaterschaftstest gibt es qualitative Unterschiede: entscheidend ist beispielsweise das Labor, welches die Analyse vornimmt. Ist das Labor zertifiziert und betreibt dadurch ein professionelles Qualitätsmanagement, kann ein Vaterschaftstest mehr kosten. Das Labor, mit dem Vaterschaftstest24.de zusammenarbeitet, heißt DNA Diagnostics Center (DDC) und ist unter anderem ISO-zertifiziert. Die ISO-Zertifizierung stellt das höchste erreichbare Akkreditierungs-Niveau dar. Die Zertifizierung nach ISO / IEC 17025-Normen stellt für Kunden sicher, dass bei den wissenschaftlichen Tests die strengen internationalen Normen befolgt werden.

Art des Vaterschaftstests

Wieviel ein Vaterschaftstest kostet, ist natürlich auch davon abhängig, welchen Test Sie genau durchführen lassen wollen. Einen gewöhnlichen DNA-Vaterschaftstest können Sie bei Vaterschaftstest24.de bereits ab 149 Euro durchführen lassen. Die etwas teureren Y-Chromosom Tests sind ab 239 Euro erhältlich. Beide Tests können erst durchgeführt werden, wenn das Kind bereits geboren ist. Wenn Sie die Vaterschaft bereits während der Schwangerschaft abklären möchten, müssen Sie mit einem exponentiellen Anstieg der Kosten rechnen. Aufgrund des deutlichen Mehraufwandes im Labor ist ein pränataler Vaterschaftstest erst ab 1275 Euro möglich.

Geplanter Verwendungszweck

Die Kosten für einen Vaterschaftstest sind auch davon abhängig, ob Sie das Ergebnis später vor Gericht verwenden wollen. Möchten Sie den Vaterschaftstest nur durchführen, um Ihren Seelenfrieden wieder zu finden, reicht eine Analyse für private Zwecke aus. Hier sind die Kosten am geringsten. Grund ist, dass hier keine juristischen Besonderheiten berücksichtigt werden müssen. Anders ist dies bei einem Vaterschaftstest für juristische Zwecke. Diese Analysen sind erforderlich, wenn Sie beispielsweise im Rechtsstreit über Sorgerechte oder Alimente verwendet werden sollen. In diesem Fall ist ein juristisches Gutachten erforderlich, welches die Kosten des Vaterschaftstests natürlich erhöht.

Im Preis für den gerichtsverwertbaren Test sind die Kosten für den Notar bereits enthalten. Der Notar bestätigt dabei, dass die Aufnahme der Proben nach den geltenden Regeln ablief und dass die Proben von der jeweiligen Person stammen. Machen Sie sich also unbedingt im Voraus Gedanken, ob Sie das Ergebnis des Vaterschaftstest wirklich vor Gericht verwenden möchten – das macht im Bereich der Kosten nämlich einen nicht zu unterschätzenden Unterschied.

Sicherheit des Ergebnisses

Wenn man einen Vaterschaftstest macht, möchte man eines um jeden Preis vermeiden: ein falsches Ergebnis. Je mehr Stellen (loci) der DNA im Labor untersucht werden, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit eines richtigen Ergebnisses. Natürlich ist mit einer eingehenderen DNA-Untersuchung auch ein Mehraufwand im Labor und daher ein Anstieg der Vaterschaftstest Kosten verbunden. Bei Vaterschaftstest24.de erfolgt die DNA-Analyse stanardsmäßig auf 20 loci. Bei einem positiven Ergebnis kann damit eine Sicherheit von mindestens 99,999% erreicht werden. Bei einem negativen Ergebnis sogar von 100 %. Das reicht Ihnen noch nicht? Kein Problem! Gegen einen Aufpreis können Sie die DNA auf 25 loci überprüfen lassen und die Sicherheit damit auf 99,99999% steigern.

Welche Dienste sind im Preis inbegriffen?

Wenn Sie einen Vaterschaftstest kaufen, sollten Sie vorher immer gut nachsehen, welche Kosten im Preis des Vaterschaftstests mit inbegriffen sind. Bei manchen Anbietern von scheinbar günstigen Vaterschaftstests warten versteckte Kosten auf Sie. Bei Vaterschaftstest24.de können Sie einen Vaterschaftstest zum Festpreis durchführen lassen. Ab dem ersten Moment haben Sie damit im Blick, wieviel ein Vaterschaftstest kostet und müssen sich nicht auf böse Überraschungen einstellen. Soll der Vaterschaftstest nur für persönliche Zwecke durchgeführt werden, müssen Sie die Kosten für den Versand an unser Labor selbst tragen. Nur beim pränatalen Test werden die Proben durch FEDEX abgeholt. Es fallen also keine weiteren Kosten für Sie an.

Fragen und Antworten

Haben Sie Fragen?

Dann sind wir für Sie da!

Kontaktieren Sie uns
 

A. Brons

Arzt und medizinischer Berater

  • Bestellen Sie heute Ihren Test
    Lieferung innerhalb von zwei Arbeitstagen

  • Höchste Zuverlässigkeit
    Durch 20 Loci-Tests inklusive

  • Anerkanntes DNA-Test Unternehmen
    Anerkanntes DNA-Testverfahren

  • Zertifiziert und akkreditiert
    ACLASS für ISO / IEC 17025, AABB, CAOm CLIA, ASCLD / Lab-International und NYSDOH.

Jetzt kaufen